Ihr Suchbegriff
Logo Rechtsanwalt Schons Trier

Gewährt der Arbeitgeber in der ersten Jahreshälfte mehr Urlaub, als dem Arbeitnehmer anteilig zustehen würde, trägt der Arbeitgeber das Risiko

  Der Gesetzgeber hat in § 5 BUrlG folgende Regelung getroffen:   Abs. 1)      Anspruch auf 1/12 des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses hat der Arbeitnehmer lit. c wenn er nach erfüllter Wartezeit in der ersten Hälfte eines Kalenderja

Arbeitsrecht Trier – Was geschieht mit meinen persönlichen Daten auf der Webseite meines früheren Arbeitgebers – kann ich Löschung verlangen?

Arbeitgeber muss persönliche Daten ausgeschiedener Arbeitnehmer von Firmen-Webseite löschen Veröffentlichung persönlicher Daten nach Ende des Arbeitsverhältnisses greift unberechtigt in Persönlichkeitsrechte ein Das Persönlichkeitsrecht eines Arbeitnehmers ist verletzt, wenn ein Arbei

Sexuelle Handlungenzwischen Lehrern und Schülern enden in der Regel mit der Entfernung aus dem Schuldienst

Beamtenrecht,Schulrecht,Disziplinarrecht Lehrer wegen sexuellem Missbrauch von Schüler aus Dienst entfernt Lehrer muss sich in sexueller Hinsicht uneingeschränkt korrekt verhalten Sexuelle Handlungen zwischen Lehrern und minderjährigen Schülern führen grundsätzlich zur Entfernung des

Arbeitsrecht Trier – Wenn der Arbeitgeber abmahnt und kündigt – ist das auch Mobbing?

Fristlose Kündigungen und Abmahnungen stellen kein Mobbing dar Betriebsratsvorsitzende scheitert mit Klage auf Entschädigung und Schmerzensgeld in Höhe von 420.000 Euro wegen Mobbings Das Arbeitsgericht Wuppertal hat die Klage einer Betriebsratsvorsitzenden auf Erhalt von Schmerzensge

Arbeitsrecht Trier – Kann die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses, zur Herstellung der ehelichen Lebensgemeinschaft, eine Sperrzeit (§ 144 SGB III) zur Folge haben?

Die Voraussetzungen einer Sperrzeit ergeben sich asus § 144 I SGB III: Absatz 1: Hat der Arbeitnehmer sich versicherungswidrig verhalten, ohne dafür einen wichtigen Grund zu haben, ruht der Anspruch für die Dauer einer Sperrzeit. 2Versicherungswidriges Verhalten liegt vor, wenn 1. der

Arbeitsrecht Trier – Mehrarbeit Überstundenvergütung – Wann ist der Arbeitgeber zur Vergütung von Mehrarbeit verpflichtet?

Arbeitsrecht Bundesarbeitsgericht zur Vergütungserwartung bei Mehrarbeit Bei Fehlen wirksamer Vergütungsregelung ist Arbeitgeber zur Vergütung von Mehrarbeit verpflichtet Fehlt in einem Arbeitsvertrag eine (wirksame) Vergütungsregelung, ist der Arbeitgeber gemäß § 612 Abs. 1 BGB verpf

Arbeitsrecht Trier – Wie sind Überstunden nachzuweisen – reichen private Aufzeichnungen ?

Überstundenvergütung: Kein Nachweis von Überstunden durch private Aufzeichnungen Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (LAG) zum Beweis von 1.573 Überstunden Der als „Zeugwart und Betreuer in der Amateurabteilung“ eines Sportvereins angestellte Kläger hat keinen Anspruch au

Arbeitsrecht Trier – Kündigung wegen Unpünktlichkeit – wann zulässig?

Busfahrt­unternehmer darf unpünktlichen Fahrer kündigen Ordentliche Kündigung ist nach wiederholt unpünktlichem Dienstantritt sozial gerechtfertigt Einen Busfahrer treffen hinsichtlich der Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit beim Dienstantritt weitaus größere Pflichten als einen Arbeitn