Ihr Suchbegriff
Logo Rechtsanwalt Schons Trier
Kündigung

Kündigungsschutzklage – Checkliste zur Mandatsvorbereitung bei Kündigung

Kündigungsschutzklage – Checkliste bei Kündigung 1. Personenbezogene Daten   Vorname, Name: ______________________________ E-Mail: ______________________________ Telefon: ______________________________ Straße: ______________________________ PLZ Ort: ________________________
Teilzeit

Innovation durch Arbeitsplatzflexibilisierung? Welchen Spielraum lässt das Teilzeit- und Befristungsgesetz?

Innovation durch Arbeitsplatzflexibilisierung? Gerne. ABER bitte mit Sachverstand Welchen Spielraum – Risiken birgt das Teilzeit- und Befristungsgesetz?   Lesezeit: 4 Minuten I1.    Spielregeln 2019 im Überblick Vergütungsansprüche und Änderungen durch Faktoren, wie betrieb
Stellenbeschreibung

Burn Out – oder gibt es eine Möglichkeit meinen unfähigen Vorgesetzten loszuwerden?

Mobbing durch meinen unfähigen Vorgesetzen – Immer häufiger werde ich mit folgender Fragestellung im Arbeitsrecht konfrontiert: Ich bräuchte Ihre Hilfe bzgl. meiner derzeitigen Arbeitssituation! Ich bin aktuell im Angestelltenverhältnis tätig im Vertrieb bei einem regionalen mit

Stellenbeschreibung – ein Führungsinstrument das interne Konflikte vermeiden hilft.

Eine Stellenbeschreibung ist ein wichtiges Führungsinstrument in einem Unternehmen, egal ob es sich um ein Unternehmen der freien Wirtschaft oder um eine Behörde handelt. Eine Stellenbeschreibung gibt allen Beteiligten einen transparenten Überblick darüber, was die jeweilige Person an
BEM, betriebliches Eingliederungsmanagement

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) – § 84 SGB IX – Überwachungsrecht des Betriebsrates?

Der Betriebsrat ist zur Überwachung des betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) berechtigt, so das Bundesarbeitsgericht in seiner Entscheidung vom 07.02.2012. Namentlicher Benennung der Betroffenen im BEM stehen weder datenschutzrechtliche Gründe noch das Unionsrecht entgegen. D
Anwalt Arbeitsrecht Zeitungszusteller Mindestlohn Mindestlohngesetz

Mindestlohn nach dem Mindestlohngesetz ab dem 1. Januar 2015 – was heißt dies für Zeitungszusteller oder Akkordarbeiter mit Leistungslohn?

Mit Wirkung ab dem 1. Januar 2015 ist das „Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohn (Mindestlohngesetz – MiLoG)“  auch für Zeitungszusteller und Akkordarbeiter, die Leistungslohn erhalten, in Kraft. Erstmals erhalten Arbeitnehemer und Arbeitnehmerinnen ab dem 1. J
Arbeitsrecht Trier Anwalt

Arbeitsrecht eine Herausforderung für den Anwalt – ein Dschungel voller besonderer Gesetze und ständig neuer Rechtsprechung

Im Rahmen der außergerichtlichen Beratung, von der der Arbeitgeber oft nichts erfährt, klärt Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer mit seinem Anwalt oft seine individuellen Fragen zum Arbeitsrecht: Ist die Befristung korrekt; habe ich keinen Anspruch auf Feiertagslohn; wieviele Tage Urlaub
Rechtsanwalt Trier Arbeitsrecht nichtselbstständige Arbeit

Scheinselbständigkeit – Freie Mitarbeit – in Trier einen Fachanwalt für Arbeitsrecht auf Risiken und nebenwirkungen befragen.

Fachanwalt Arbeitsrecht in Trier Der Gesetzgeber überbürdet dem Arbeitgeber auch in Trier in §§ 28 a ff. SGB IV die Meldung über Beschäftigte, nämlich der Entgelte, Beschäftigungszeiten etc. Der Arbeitgeber ist verpflichtet sämtliche Sozialversicherungsbeiträge an die entsprechende Ei